Bahnhofsviertelnacht am 21. August 2014

Von:   | Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Die alljährliche Bahnhofsviertelnacht findet wieder am 21. August 2014 ganz im Rahmen „Sauber, sicher, schöner“ statt.

Besucher, die seit Jahren nicht mehr in Frankfurt waren, erzählen mir auf Rundgängen durchs Bahnhofsviertel immer, wie schlimm es doch im Quartier sei, wie unsauber, wie kriminell. Überall müsse man aufpassen, nicht von Langfingern und Spitzbuben ausgeraubt zu werden, überall könne man die Fixer sehen, die sich in die Hausnischen drücken und überall dieser Schmutz. Wenn sie dann eineinhalb Stunden durchs Viertel gelaufen sind, schütteln ungläubig den Kopf und müssen dann doch darüber schmunzeln, wie sehr klischeehaft ihr Bild vom Bahnhofsviertel doch in Wirklichkeit ist und wie weit entfernt die Realität.

Dies dem Anlass zu geben, präsentiert sich das Bahnhofsviertel in der Nacht vom 21. August wieder mal in aller Pracht. Tausende Menschen werden im kleinsten Stadtteil Frankfurts auf den Beinen sein, zusammen bei guter Musik und noch besserem Essen feiern. Es ist wie ein ganz inoffizieller „Tag der offenen Tür“, denn an Sehenswürdigkeiten, die an diesem Tag jedem offen stehen, ist das eine Nacht der Superlative, die man nicht so schnell vergessen wird. Egal, ob man sich für ein Gläschen Champagner auf der Dachterrasse des Hotel Nizza in der Elbestraße entscheidet, sich auf der Kaiserstraße bei einer öffentlichen Führung in der Freimaurerloge „Loge zur Einheit“ den wunderschönen Zeremoniensaal ansieht oder einfach den 1000 Gerüchen und Geschmäckern auf der Münchner Straße nachgeht, man ist immer und überall in bester Gesellschaft. Vielleicht ist aber auch das Hammermuseum ganz interessant oder man geht auf einer der unzähligen Führungen der Stadtevents an diesem Abend mit. Startpunkt der Führungen ist der Schulhof der Karmeliterschule in der Moselstraße ab 17 Uhr.

Gerade weil man immer denkt, „Mein Gott, das Bahnhofsviertel…“ wird man noch mehr von der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Menschen überrascht sein. Man wird definitiv wiederkommen!

Schreibe einen Kommentar



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok